Wer braucht einen weiteren Rückblick auf dieses verrückte Jahr 2020, der von Rückschlägen, Absagen und Enttäuschungen dominiert ist? Wohl keiner! Deshalb erinnert sich das Stadtmarketing Amstetten Team zu Jahresende lieber an die schönen Erlebnisse und Erfahrungen. Einige Highlights gibt es hier:

Faschingsparty am Hauptplatz

Starten wir mit einem Highlight: Unzählige Kostümierte die den Amstettner Hauptplatz in eine riesige Partyzone verwandeln und mit dem DJ-Duo von 2:tages:bart Partyklassiger trällern – lassen wir den Faschingsumzug, die großartigen Verkleidungen und das tolle Fest gemeinsam Revue passieren und erinnern wir uns mit Freude an das bunte Treiben in der Amstettner Innenstadt. Und weil Vorfreude die schönste Freude ist, denken wir an den Faschingsdienstag 2022, wenn sich die Amstettner Faschingsnarren wieder (innig) in den Armen liegen werden.

Faschingsdienstag Amstetten 2020
Faschingsdienstag Amstetten 2020

Engagement, Solidarität und neue Formate  

So hart uns die Entwicklungen im Frühjahr dann auch trafen, so gerne blicken wir auf die Kreativität und den Einsatz unserer Unternehmer und Unternehmerinnen und die unglaubliche Solidarität in der Bevölkerung zurück. Lieferservices und Onlineshops wurden innerhalb weniger Tage ins Leben gerufen, vom „Flying-Barman“ bis zum Einkauf per Videotelefonie. Gemeinsam mit unseren Partnern konnten wir diese Entwicklung mit der Kampagne und der Onlineplattform Gemma Mostviertel unterstützen und einen wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung setzen.

Der Sommer gab uns dann die Gelegenheit, neue Formate auszuprobieren. Aktionstage, Stadtflohmarkt und Stadtbummel brachten hohe Frequenz in die Innenstadt, zufriedene Besucher und Besucherinnen und eine Menge neuer Erkenntnisse für die zukünftige Arbeit im Stadtmarketing.   

Amstettner Stadtluft – das kreative Amstetten

Deutlich wurde im Jahr 2020 auch, dass in Amstetten eine junge kreative Szene wächst und gedeiht, die sich zu einem immer wichtigeren Wirtschafts- und Standortfaktor entwickelt. Dies ist auch unseren Freunden aus Deutschland nicht verborgen geblieben – der sächsische Staatsminister Martin Dulig stattete uns gemeinsam mit einer großen Delegation einen Besuch ab. Und er war sichtlich beeindruckt von der Innovationskraft und vom kreativen Potenzial unserer Stadt.

Sichtbar und spürbar wird diese junge urbane Szene im Projekt Amstettner Stadtluft. Hinter diesem Namen steht weit mehr als der berüchtigte Stadtluft Blog und eine eigene Produktlinie, die bereits Stadtluft-Gin und Stadtluft-Bier hervorgebracht hat. Auch die Sunday Morning Session, mit den erfolgreichen Yoga- und Body-Weight-Einheiten am Hauptplatz, schlägt in die gleiche Kerbe. Hier wird gezeigt, was Amstettner Lifestyle bedeutet.

Stadt Amstetten Gutscheinkarte – eine halbe Million für den Wirtschaftsstandort

Ein weiteres Highlight ist die Entwicklung unserer Gutscheinkarte. Zahlreiche hochwertige Partnerbetriebe konnten ins Angebot aufgenommen werden und alleine in der Weihnachtszeit wurden Gutscheine im Wert von über einer halben Million Euro ausgegeben. Auch hier zeigt sich eine große Solidarität mit dem Standort und den Betrieben, aber auch die hohe Qualität der Einkaufsstadt Amstetten. 

Mit der Gutscheinkarte gelingt es uns nicht nur Kapital an den Standort Amstetten zu binden, die Einkaufsstadt (sowie die Kultur und Gastronomiestadt) bekommen auch einen modernen Auftritt und eine tolle Werbelinie. Ein Höhepunkt der Marketingkampagne war dabei der zweite Durchgang unseres Shopping Queen/King Formates. 

Stadterneuerung & Innenstadtentwicklung

Die Gutscheinkarte alleine wird natürlich nicht reichen! Innenstädte stehen generell vor zahlreichen Herausforderungen und so braucht es auch für Amstetten gute Maßnahmen und Konzepte. Umso wichtiger, dass mit der Stadterneuerung (SAM) der erste Schritt gesetzt wurde. Darauf kann im Jahr 2021 aufgebaut werden – natürlich mit intensiver Beteiligung des Stadtmarketings!

Shopping Queen

Viel Ruhe und Besinnlichkeit im Amstettner Advent

Ruhiger aber sehr stimmungsvoll ging es heuer im Advent zu. Besonders freuen wir uns über die zahlreichen positiven Rückmeldung zur Weihnachtsdekoration am Hauptplatz und zu den karitativen Aktionen, die vom Stadtmarketing unterstützt wurden. Ein persönliches Highlight ist der Start der Spendenaktion „Projekt Traumschaukel“. Hier darf ich alle Leserinnen und Leser dazu einladen, ein paar Euro für dieses tolle Projekt zu spenden! Alle Informationen dazu gibt es unter www.traumschaukel.at

Danke an alle da draußen! 

Das Jahr 2020 hat uns gezeigt, dass große Herausforderungen auch zu einem großen Zusammenhalt und zu großer Innovationskraft in unserer Stadt führen können. Das macht uns sehr zuversichtlich für die zukünftige Entwicklung in Amstetten.

Das Team vom Stadtmarketing Amstetten wünscht allen da draußen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen

Über den Autor:

Georg Trimmel

Geschäftsführer Stadtmarketing Amstetten

Neben seiner Begeisterung für Sport hat Georg noch viele andere Leidenschaften: Spielesessions mit seiner Tochter Laura, Besprechungen abhalten und auch wertvolle Inputs zur richtigen Mülltrennung geben (die stammen vom erfolgreich absolvierten Praktikum bei der Müllabfuhr).