Die 2020er-Ausgabe unseres Shoppingformates war ein bisschen anders als im Vorjahr. Erstmals in der Geschichte unseres (zweijährigen) Bestehens stellte sich ein Mann der Shoppingherausforderung. Und weil eine Premiere nicht genug ist, wurden alle unsere KandidatInnen heuer außerdem von uns mit einem stylishen Shoppingaccessoire ausgestattet – die Rede ist natürlich von unserem Stadtluft-MNS, der einige neidische Blicke auf sich gezogen hat. (Good news for you: Der MNS ist in der Sunshine Gallery erhältlich.)

Diese bunte KandidatInnenauswahl schickten wir ins Rennen um die Krone und den begehrten Titel Shopping Queen/Shopping King:

Shopping Queen

Samy Chaabi

Unser Hahn im Korb lässt sich wohl am besten als zielstrebig beschreiben. Er wusste genau, was ihm an einem Outfit wichtig ist und hat uns verraten, dass er ganz bewusst oft nicht ganz passende, schrille Socken trägt. Ausgefallene Socken waren natürlich auch bei unserem Format ein wesentlicher Bestandteil seines Outfits, Steinecker sei dank waren diese rasch gefunden.

Das Hauptaugenmerk wollte Samy aber auf sein Schuhwerk legen: als langjähriger und treuer Kunde von Schuhe-Lederwaren Hanser war auch von Beginn an klar, wo gute Qualität für ihn zu finden ist.

Nachdem die Füße also so stylish wie nur möglich ausgestattet waren, wurde der Rest des Outfits noch bei C&A und H&M eingekauft. Seinem Shopping-Tempo sei Dank war er nach zwei Stunden schon komplett fertig. Nach dem schweißtreibenden Shoppingtrip gönnte er sich noch schnell eine Dusche daheim und konnte frischgemacht und kultiviert den Friseurbesuch so richtig genießen.

Der junge Amstettner ist sehr bedacht auf seine langen Haare – er wurde mit einer Haarwäsche verwöhnt und im Anschluss wurde seine lange Mähne zu Pocahontas-ähnlichen Zöpfen geflochten. Da er beim Friseur als erster fertig war, blieb dem selbstbewussten Kandidaten noch genug Zeit, um sein Outfit noch besser seinem eigenen Stil anzupassen. Kurzerhand wurden die Ärmel seines Hemdes abgeschnitten – die Eigenkreation hat sein Outfit perfekt abgerundet.

Fotos seiner ausgefallenen Socken (und natürlich auch seines Outfits) gibt es hier.


Samys Outfit zum Nachshoppen:

C&A
Hemd € 19,99
Hose € 29,99

Steinecker
Socken € 15,-


H&M
Schwarze Jacke € 49,99

Schuhe-Lederwaren Hanser
Herrenschuhe € 149,90

Yasemin Güclü

Die wohl am besten vorbereitetste Kandidatin war Yasemin. Schon in den Tagen vorm Shopping Queen-Event war sie in der Stadt unterwegs und hat sich einen Eindruck vom Sortiment ihrer bevorzugten Geschäfte verschafft. Bei ihrer Vorbereitung hat sie nicht nur gewisse Kleidungsstücke favorisiert, sondern auch mit den Geschäftsleuten bereits über mögliche Rabatte verhandelt.

Yasemin steht auf namhafte Marken, deswegen wusste sie wohl schon im Vorfeld, dass das begrenzte Shoppingbudget von € 300,- für sie zur Herausforderung werden könnte. Trotz Planung entschied sie sich während des Shoppingtrips dann doch für ganz andere Kleidungsstücke – die ursprünglich beliebäugelten Sachen würde sie sich einfach im Fall eines Sieges mit der Gewinngutscheinkarte kaufen.

Recht viele Geschäfte mussten aber nicht abgeklappert werden, denn beinahe das ganze Outfit rund um ihr Key Piece (ein roter Mantel) konnte bei Benetton gefunden werden. Lediglich für Schuhe und Accessoires machten sie und Shoppingbegleitung Gabi – die Finanzchefin – noch einen Abstecher ins CCA. Das eingespielte Team war sehr darauf bedacht, das Budget voll auszunutzen, und konnte am Ende gar nicht glauben, dass sogar noch € 6,- übrig geblieben sind. Normalerweise passiert Yasemin so ein Fehler wohl nicht. 😉

Mehr Eindrücke von Yasemins Shopping-Trip kannst du dir übrigens auf unserer Website holen!


Yasemins Outfit zum Nachshoppen:

H&M
Strumpfhose, Tasche, Schuhe, Schmuck € 57,96


Benetton
Shirt, Kleid, Mantel € 235,66

Shopping Queen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen

Über den Autor:

Carina Thoma

Praktikantin Stadtmarketing Amstetten

Carina ist immer auf der Suche nach neuen Hobbies: derzeit „gartlt“ sie mit recht großer Begeisterung. Und fotografieren, auf Konzerte gehen, schreiben und Kulturmanagement studieren tut sie nebenbei auch noch.