Die Hobby- und Instagramfotografen unter euch kennen sie wahrscheinlich. Alle, die es gerne noch werden möchten, können sich hier Ideen und Inspiration holen. Die Rede ist von den besten Fotospots unserer Stadt.

Gleich vorweg die schlechte Nachricht – DIE Fotolocation schlechthin (alte Eisenbahnbrücke auf Höhe vom Interspar) wurde leider vor ein paar Jahren abgerissen. Fans erinnern sich. Die Trauer in der Fotografencommunity war und ist noch immer groß, ABER ich würde keine schlechte Nachricht raushauen, wenn ich nicht auch gleich eine gute hinterherschmeißen würde: Wer mit offenen Augen durch Amstetten geht, findet nämlich an jeder Ecke neue tolle Locations und wird schnell feststellen, wie fotogen unsere Stadt tatsächlich ist. Ladet lieber schon mal eure Kameraakkus auf und versorgt euch mit ausreichend Filmen für eure analogen Geräte, denn nach den folgenden Beispielen werdet ihr es gar nicht abwarten können, Fotospaziergänge und Shootings in unserer Mostviertelmetropole zu unternehmen.

Natur geht immer

Einer der vielen coolen Vorteile am Fotografieren ist die Tatsache, dass man spontan sein kann, weil man zumindest das Handy eh immer dabei hat. Auch andere kleine Kameras kann man locker ohne großen Aufwand bei sich tragen. Somit stellt es also kein Problem dar, wenn man beim Laufen durch den Wald ein lässiges Fotomotiv entdeckt oder den Sonnenuntergang am Wasser festhalten möchte.

Amstetten und Umgebung haben diesbezüglich einiges zu bieten. Das schönste insta-taugliche Abendrot lässt sich an der Ybbs und an der Donau besonders gut festhalten. Durch die stimmungsvolle Spiegelung im Wasser sind euch auch einige Likes in den sozialen Netzen garantiert.

Wer im Frühling auch so happy wird, wenn er die Natur richtig aufblühen sieht, dem empfehle ich ganz klar einen Abstecher in die Amstettner Bahnhofstraße, die Jetzinger Allee oder die Ybbsstraße. Dort erwartet einen nämlich jedes Jahr das malerischste Postkartenmotiv – Zierkirschen-Bäume in voller Blüte. Aber aufgepasst, hier ist das Timing ausschlaggebend. Die Bäume blühen immer nur wenige Tage bzw. Wochen, also mit einem Ausflug dorthin lieber nicht zu lange warten. Gleiches gilt übrigens auch für Fotos der im Mostviertel überall zu findenden Birnbaumblüte!

Die besten Aussichtsfotos über unsere Stadt lassen sich am Reitbauernsteig hinter der Herz Jesu Kirche schießen. Apropos Aussicht – die lässt sich etwas ländlicher auch ganz wunderbar am Hochkogel festhalten, dort gibt’s zusätzlich auch noch eine tolle Skulptur, die es sich zu fotografieren lohnt!

Urban und geradlinig

Auch etwas städtischere Motive finden sich in unserer Heimat zur Genüge. Nicht selten platzt man in Amstettens Parkgaragen auf dem Weg zum geparkten Auto in Fotoshootings hinein. Das liegt wohl daran, dass man hier mit der vorhandenen Beleuchtung und dem Beton-Look Fotoideen gut inszenieren und sich kreativ ausleben kann. Bei all der künstlerischen Fotoenergie aber bitte trotzdem gut auf den Verkehr aufpassen!

Für coole Fotohintergründe und Streetart-Flair sorgen die in ganz Amstetten verteilten Graffiti-Sprühereien. Diese findet man zum Beispiel in sämtlichen Bahn- und Straßenunterführungen, sowie entlang des Ybbsuferweges und am Schwarzen Weg Richtung Greinsfurth. Neuerdings gibt‘s auch in der Apothekergasse (zwischen Hauptplatz und Graben) kreative Kunstwerke an den alten Wänden zu bestaunen, ein Ausflug dorthin lohnt sich also auch.

Falls jemand gerne Geschwindigkeit von Autos/Zügen oder sonstigen fahrbaren Untersätzen durch Langzeitbelichtung in Szene setzen möchte, dem seien sämtliche Brücken und Überführungen (selbstverständlich mit Gehwegen!) ans Herz gelegt – beispielsweise die Amstettner Reichsbrücke.

War das schon alles?

Auch Events eignen sich bestens, um Schnappschüsse für die Ewigkeit (und Internetwelt) festzuhalten. Ob Faschingsdienstag, Street Food-Marktet oder Sportevent, die nächste fotografierenswerte Veranstaltung in Amstetten kommt bestimmt, das ist wirklich nur mehr eine Frage der Zeit!

Für neue Fotoideen und zusätzliche Amstettner Locations bin ich jederzeit offen, ansonsten läuft man sich ja vielleicht mal an dem ein oder anderen oben genannten Hotspot über den Weg und kann weitere Insidertipps austauschen.

Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen

Über den Autor:

Carina Thoma

Praktikantin Stadtmarketing Amstetten

Carina ist immer auf der Suche nach neuen Hobbies, derzeit „gartlt“ sie mit recht
großer Begeisterung. Und fotografieren, auf Konzerte gehen, schreiben und Kulturmanagement
studieren tut sie nebenbei auch noch.